Kosten und Leistungen im Betreuten Wohnen


Mietkosten


Bitte beachten Sie, dass franken care nicht der Eigentümer oder Vermieter der Wohnungen in der Thüringer Straße ist! Alle Angaben stellen einen Richtwert dar und sind ohne Gewähr.

Wir stellen Ihnen lediglich die Verbindung zum Vermieter her.


1.) Grundmiete

Die Kaltmiete richtet sich nach der Beschaffenheit der Wohnung.
Erfragen Sie die Kaltmiete beim Vermieter.

2.) Betriebskosten:

Hierbei handelt es sich um eine monatliche Abschlagszahlung die mit ca. 1,85 € / m²-Wohnfläche. Die Betriebskosten werden für jede Wohnung einmal jährlich abgerechnet.

3.) Dienstleistungspauschale:

Die Dienstleistungspauschale beträgt bei Belegung mit einer Person ca. 87,00 €. Hiervon erhält der Vermieter die Summe von 26,50 € für die Nutzung der Allgemeinflächen. Für zwei Personen erhöht sich diese Pauschale um ca. 15,00 €.

Die Dienstleistungspauschale deckt folgende Kosten ab:

  • Grundleistungen (wie z.B. Reinigung und Winterdienst der gemeinschaftlichen Flächen)






Betreuungskonzept - Betreutes Wohnen


Das Betreuungskonzept gliedert sich in 2 Teilbereiche auf. Dies sind zum einen Grundleistungen und zum anderen Wahlleistungen.

Beide Bereiche sind durch einen Vertrag zwischen franken care GmbH als Betreuungsträger und dem Träger, Eigentümer und Verwalter der Wohnanlage - Weigand Bau GmbH Bad Königshofen geregelt. Fragen, welche die Vermietung betreffen, sind mit dem Eigentümer zu klären.




1. Grundleistungen

Kosten für die hier beschriebenen Grundleistungen sind in der Betreuungspauschale enthalten.



a.) Hausnotruf

Alle Wohnungen sind mit einem Hausnotruf ausgestattet. Diese beinhaltet folgende Leistungen:

- Entgegennahme des Notrufes täglich über 24 Stunden

- Vermittlungen adäquater Hilfen durch Arzt, Rettungsdienst oder Angehörige

- Erste Hilfe-Maßnahme durch Hintergrundbereitschaftsdienst der franken care GmbH

- Anleitung/Einführung in die Handhabung des Notruf und Umgang mit dem Gerät durch den Träger / Vermieter der Wohnanlage.


b.) Leistungen der Betreuungs- bzw. Kontaktpersonen

Ansprechpersonen für alle Mieter im Betreuten Wohnen sind Frau Claudia Tilzer, die Mitarbeiter des Pflegedienstes sowie die Mitarbeiter der sich vor Ort befindlichen Tagespflege der franken care GmbH bzw. dessen Vertretungen. Frau Tilzer steht als Vertrauensperson und Ansprechpartner für allgemeine Fragen nach fest vereinbarten Terminen ab 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr im "Treff" zur Verfügung.

Wir helfen Ihnen bei Aufgaben wie z.B.

- Vermittlung von Friseur-, Wäsche-, Therapeuten- oder Fahrdienstleistungen

- Unterstützung in Krisensituationen und vermitteln von Hilfsdiensten

- Beratung mit Behörden, altersgerechte Versorgung oder beispielsweise Hilfsmittelabklärung

2. Wahlleistungen


Die franken care GmbH bietet in Zusammenarbeit mit externen Organisationen zusätzliche Leistungen an, die über den Umfang der Grundleistungen hinausgehen (Wahlleistungen).
Die Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes bietet Beratung an und übernimmt auf Wunsch des Mieters die Vermittlung und Koordination bzgl. der erwünschten Wahlleistungen.
Der Mieter kann frei entscheiden, welchem Dienstleistungsanbieter er einen Auftrag erteilen will.




a.) Hauswirtschatliche Dienste

- Wohnungsreinigung - Einkaufshilfen - Begleithilfen - Wäschedienste - Aufräumhilfen oder Essensversorgung.

b.) Pflegerische Dienste

Ambulante pflegerische Dienste, die gemäß SGB XI abgerechnet werden können, sind unter anderem:

- Hilfe bei der Körperpflege - Waschen - Duschen - Baden - Mundhygiene usw.

Ebenfalls Aufgaben wie

- Aktivierung/Mobilisation - Betten und Lagern - Prophylaxen - Vermittlung zur Bereitstellung von Hilfsmittel und vieles mehr.




c.) Krankenpflegerische Dienste

Ambulante Dienste, die gemäß SGB V abgerechnet werden können, sind unter anderem:

- Wundpflege / Verbände

- Injektionen / Infusionen

- Urogenitalpflege

- parenterale Ernährung (ärztl. Verordnung erforderlich)


d.) Sonstige abrechenbare Betreuungsleistungen bei Vorhandensein eines Pflegegrades

Hierzu gehören Hilfen, durch die körperliche und geistige Aktivitäten gefördert, unterstützt bzw. übernommen werden.

Zum Angebot gehört hierbei:

- Begleitung bei Spaziergängen, Arztbesuchen, Behördengängen

- Hilfen zur sozialen Interaktion und Kommunikation

- Fahrdienst nach Voranmeldung

- Beratung in Fragen der Leistungsangebote, Finanzierung und Antragstellung




e.) Nachtservice

Wird ein nächtlicher Ruf ausgelöst, wobei keine Notfallversorgung (Erste-Hilfe) oder der Einsatz eines Rettungsdienstes oder Notarztes von Nöten ist, ist darüber hinaus jeder abgerufene nächtliche Einsatz kostenpflichtig.

Info:Haben sich die Mieter zur Versorgung für einen anderen Dienstleister (Caritas, Diakonie etc.) entschieden, wird der nächtliche Ruf an diesen Anbieter weitergeleitet und ist von diesem zu versorgen, sofern es sich nicht ausschließlich um einen Erste-Hilfe-Einsatz handelt.











Eine Preisliste der Wahlleistungen erhalten Sie gesondert von uns. Nehmen Sie dazu Kontakt zu uns auf!


Kontaktformular



 

E-Mail
Anruf